Berichte

In der Sommerhitze am Bodensee

In den Sommerferien und zu Corona-Zeiten brachen Knut & Kerstin mit Tochter und Hund im Karlchen 3 auf, den Bodensee zu erkunden. Wie immer auf „Gut Glück“, denn die Route wurde zwar geplant, aber keine Stellplätze oder Campingplätze vor reserviert. Was natürlich gerade zu Corona-Zeiten nicht ganz einfach war. Aber wie immer, findet man für 1-2 Nächte locker einen Campingplatz, bei dem man unterkommen kann.

Über Lindau ging es zum Campingplatz Gohren am See, wo ein direkter Strandabschnitt für Camper reserviert war. Inkl. Stand-Up-Paddeling Station und kühlem Bodensee ließ es sich bei 35 Grad sehr gut aushalten. Weiter ging es westlich vom Bodensee entlang zu weiteren Campingplätzen und die schönen Städtchen wie Meersburg und Stein am Rhein konnten mit dem Fahrrad erkundet werden. Mit dem Besuch vom Rheinfall in Schaffhausen ging es weiter an den Schluchsee und schließlich an den Titisee, wo es einen Stellplatz in der ersten Reihe direkt am See gab. Herrlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.